Aedes de Venustas

Aedes de Venustas ist eine angesehene Marke im Bereich der Nischenparfümerie, die für ihre einzigartigen und anspruchsvollen Düfte bekannt ist. Die Reise der Marke begann mit der Gründung der Aedes Perfumery im Jahr 1995 durch Robert Gerstner und Karl Bradl in New York. Das Parfümgeschäft, das sich zunächst in der Christopher Street in Greenwich Village befand, erwarb sich schnell einen Ruf für sein exklusives und luxuriöses Duftangebot.

Im Jahr 2012 erweiterte Aedes de Venustas seinen Horizont und lancierte seine eigene, unabhängige Parfümlinie mit dem treffenden Namen Aedes de Venustas Eau de Parfum, auch als Aedes de Venustas Signature bezeichnet. Mit dieser Linie wurde ein neues Kapitel in der Geschichte der Marke aufgeschlagen, das einen innovativen Ansatz in der Parfümerie mit sich bringt. Der erste Duft wurde von dem renommierten Parfümeur Bertrand Duchaufour kreiert und zeichnet sich durch eine einzigartige Kombination aus Rhabarber- und Tomatenblattnoten aus, die in einem karminroten Glasflakon verpackt sind. Die Verpackung dieses Duftes wurde mit großer Sorgfalt entworfen und spiegelt die Vision der Marke von verschwenderischer Opulenz wider.

Die Marke baute ihre Duftlinie mit bemerkenswerten Ergänzungen wie Iris Nazarena weiter aus, das 2014 bei den Fragrance Foundation Awards die Auszeichnung "Perfume Extraordinaire of the Year" erhielt. Weitere bemerkenswerte Düfte von Aedes de Venustas sind Copal Azur, ein von Weihrauch inspirierter Duft, und Oeillet Bengale, eine Fusion aus Rose und Nelke, die beide 2014 auf den Markt kamen. In den darauffolgenden Jahren kamen Palissandre d'Or (2015) sowie Cierge de Lune und Grenadille d'Afrique (2016) auf den Markt, die jeweils einen ganz eigenen Charakter haben.

2017 brachte Aedes de Venustas Pélargonium auf den Markt, einen von Natalie Feisthauer kreierten Geranienduft, gefolgt von Musc Encensé im Jahr 2018. Der Relaunch der Marke erfolgte 2022 mit einer neuen Verpackung und einem Duft, der nach dem neuen Standort 16a Orchard benannt wurde. Dieser Relaunch umfasste auch die Wiedereinführung von sieben bestehenden Düften, um sicherzustellen, dass das Erbe und der Ethos der Marke in ihrem neuen Kapitel fortgeführt werden.

Die Düfte von Aedes de Venustas sind für ihre kühnen und modernen Akkorde bekannt, die sich oft auf eine einzige pflanzliche Muse konzentrieren. Die Zusammenarbeit zwischen Gerstner, Bradl und Meisterparfümeuren hat zu einer innovativen und preisgekrönten Parfümlinie geführt. Die Düfte werden in neu gestalteten geriffelten Glasflakons mit pfauenblauen Akzenten, mattschwarzen Verschlüssen und einem eleganten Design präsentiert, das die Entwicklung der Marke und ihr kontinuierliches Engagement für künstlerische Spitzenleistungen in der Parfümerie symbolisiert.

Miteigentümer Karl Bradl ist auch Mitbegründer der Duftlinie Nomenclature, die sich auf synthetische Inhaltsstoffe und Moleküle für die Parfümerie spezialisiert hat. Diese Linie stellt eine weitere Facette der Expertise von Bradl und Gerstner in der Welt der Düfte dar.

Insgesamt ist Aedes de Venustas ein Leuchtturm für Luxus, Innovation und künstlerischen Ausdruck in der Parfümindustrie, der ständig die Grenzen überschreitet und neue Standards im Bereich der Nischenparfümerie setzt.

Show More
Show Less
Filter
Ansicht als Raster Liste

1 Eintrag

In aufsteigender Reihenfolge
  1. Aedes de Venustas - Iris Nazarena

    Startet von 6,00 €

    2.000,00 € / 1 Liter
    (*)
    Lieferzeit: 1-3 Tage (*)
pro Seite
* Alle Preise in Euro (€) inkl. gesetzl. MwSt., zzgl. Versandkosten, Geschenkgutscheine ohne MwSt.

Meinduft Beauty - Luxury Shopping since 2009