Der Sommerduft für den Mann Salvatore Ferragamo „Uomo Signature“

Uomo – der Mann. So heißt die Duft-Kollektion der italienischen Luxusmarke Salvatore Ferragamo. Diesen Sommer hat Hausparfümeur Alberto Morillas der Uomo-Kollektion einen neuen aufregenden Herrenduft hinzugefügt: „Signature“ heißt das neue Parfüm, das seit Juli dieses Jahres im Handel erhältlich ist.

Maskuline Düfte für jede Gelegenheit

Salvatore Ferragamo „Uomo Signature“Uomo – das bedeutet „Mann“ und so männlich-frisch und sinnlich kommt diese Kollektion auch daher. Mit seinem orientalisch-ledrigen Duft erweitert Signature die bisherige Uomo-Kollektion, die 2016 mit dem frischen orientalischen Duft „Uomo Salvatore Ferragamo“ (von Alberto Morillas und Aurelien Guichard kreiert) seinen Anfang nahm und 2017 mit „Uomo Casual Life“ erweitert wurde. „Uomo Salvatore Ferragamo“ ist eine Komposition aus kräftigen und leichten Noten in Basis und Herz, während die Kopfnote mit schwarzem Pfeffer eine würzige Frische in den Duft hineinträgt. „Uomo Casual Life“ (von Gérald Ghislain kreiert) trägt eine natürliche Frische in die Kollektion: Zitrone im Kopf mischt sich mit den aromatischen Nuancen von Eiskaffee im Herz und edlem Kaschmirholz in der Basis zu einem unwiderstehlichen Aroma.

Uomo ist eine Kollektion für den sinnlichen, geheimnisvollen und zugleich abenteuerlichen Mann, der Selbstbewusstsein und Maskulinität ausstrahlt. Die markante Ausstrahlung der Kollektion spiegelt sich im Aussehen der Uomo-Flakons: Die Glasflasche wird von schwarzen Streifen eingerahmt, so dass die gelbe Flüssigkeit, die durch das transparente Glas in der Mitte durchscheint, einen edlen Effekt neben der Schwärze schafft.  Die Flakons sollen an die zeitlose Eleganz der Salvatore Ferragamo-Anzüge erinnern.

Auch der neue Duft „Uomo Signature“ bietet einen aufregenden Mix an Aromen und Nuancen. Wie bei dem ersten Uomo-Duft zeichnet sich auch hier Parfümeur Alberto Morillas verantwortlich. Mit Uomo Signature hat er einen dunkleren Duft kreiert, der mit seinen ledrigen Duftnoten im Zusammenspiel mit Kaffeenoten und Tonkabohne einen markanten Eindruck hinterlässt.

Dunkler und sinnlicher Luxus

Uomo Signature verführt stilvoll und entfaltet eine magnetische Wirkung. Der männlich-markante Duft eröffnet in der Kopfnote mit Grapefruit, italienischer Mandarine und rosa Pfeffer ein feuriges und süßes Feuerwerk. Hier mischen sich Fruchtigkeit und Süße mit dem Strahlen der würzig-zitrischen Pfefferfrucht. Ein hoher Wiedererkennungswert ist garantiert!

Das Herz besticht durch würzige Zypresse, grünen Kardamom – einem der wertvollsten Gewürze der Welt – und Zimt. Kardamom mit seiner balsamisch, würzig-süßen Note entfaltet einen Hauch von Exotik und Intensität. Zimt bringt orientalische Sinnlichkeit in den Duft ein: Die süß-holzige Nuance vereint sich hervorragend mit den würzigen Düften und entfaltet eine warme Note, die das Holzige ergänzt.

Dunkel und sinnlich werden Kopf- und Herznoten in der Basis geerdet, denn hier vereinen sich warme Tonkabohne mit gerösteten Kaffeebohnen, Patchouli und Leder. Verführung pur! Warm und aromatisch versprüht die Tonkabohne eine beeindruckende Duftfülle, von der man nicht genug bekommen kann – ihr betörender Duft unterstreicht die orientalischen Aromen im Duft und im Zusammenspiel mit der verführerischen Patchouli-Note offenbart sich eine aphrodisierende Intensität, die aber immer geerdet bleibt – dafür sorgen die holzig-rauchigen Duftnuancen im Patchouli, der angenehme und warme Duft der Kaffeebohne und der unaufdringliche Lederduft.

Salvatore Ferragamo: Eine Legende

Den Schumacher der Stars – so nannte man den italienischen Schuhdesigner Salvatore Ferragamo. Zu Beginn des letzten Jahrhunderts eröffnete er in Hollywood eine eigene Boutique – der Beginn seines Ruhmes. Sein Talent sprach sich schnell herum und bald war er bei den Hollywoodgrößen, wie Greta Garbo und Marlene Dietrich, gefragt. Als er 1927 nach Italien zurückkehrte, startete er seine eigene Marke und schuf von nun an erlesene Schuhkreationen für Stars, wie zum Beispiel für Audrey Hepburn. Zu den berühmtesten Schuhen gehören die Pumps, die er für Marilyn Monroe angefertigt hat: Rote Heels, die über und über mit Swarovski-Steinen übersät sind. Aber auch der Regenbogen-Schuh, den Ferragamo 1938 für Judy Garland kreierte, sind eine besonderes ausgefallene, „moderne“ Kreation.

Ferragamos Schuhkreationen sind ausgefallen und stilvoll und bis heute ein Hingucker, so dass man eine Vielzahl seiner Designs im Salvatore Ferragamo-Museum in Florenz bewundern kann. Dort befindet sich eine Sammlung von über 10.000 Modellen, die von Ferragamo zwischen Ende der 20er Jahre bis zu seinem Todesjahr 1960 entworfen wurden. Die Schuhentwürfe enthüllen einen Künstler, der seiner Zeit voraus war und zu den führenden Modedesignern seiner Zeit gehörte.

Heute ist das Unternehmen immer noch familiengeführt und entwirft neben Schuhen auch Kleidung und Accessoires.


 

Neue Düfte