Giorgio Armani stellt uns dieser Tage gleich zwei neue Parfums vor: Bleu Turquoise und Bleu Lazuli. Alles über die beiden holzigen Unisex Parfums aus dem Hause Giorgio Armani lest ihr jetzt hier im Blogbeitrag. 

Zwei neue Düfte eröffnen das neue Parfum-Jahr bei Giorgio Armani Parfums

Die beiden neuen Düfte in den wunderschönen blauen bzw. türkisen Flakons wurden inspiriert von der vielfältigen Welt Indiens. Nach den Giorgio Armani Parfums Rouge Malachite und Vert Malachite sind die beiden Neuzugänge der dritte respektive vierte Duft in der "Collection des Terres Precieuses" der Armani Privé Duft Kollektion. "Collection des Terres Precieuses" bedeutet dabei nicht weniger als "die Kollektion der kostbaren Erden" und macht so schon im Titel einen wertvollen Eindruck. Wie duften also die beiden neuen Parfums für Sie und Ihn von Giorgio Armani?

Giorgio Armani Bleu Turqoise – der Duft, der den Anfang macht

neu-von-armani-bleu-lazuli-bleo-turqoise

Giorgio Armani Bleu Turqoise bietet uns eine einmalige Reise an. Eine Reise durch das Reich der Düfte. Das Parfum nimmt uns mit über die italienische Grenze, natürlich. Denn bella Italia ist nun mal das Herz und das Hirn von Giorgio Armanis kreativem Schaffen – ob es um Mode oder um Parfum geht. Giorgio Armani wird immer italienisch sein, da führt kein Weg dran vorbei. So ist es also auch mit Bleu Turqoise. Doch das ist noch längst nicht alles, denn dieser neue Duft kann und will noch so viel mehr mit uns erleben. Denn unaufhaltsam bäumt sich in dem schicken blauen Flakon auch der Geist Indiens auf. Zentrale Noten verweisen auf das wunderbare Land. So etwa tiefgründiger Weihrauch und die Aromen von indischen Gewürzmärkten, die uns einfach nur die Köpfe verdrehen. Die indische Praxis, das Spirituelle und Übersinnliche einfach mit dem Alltag und jedem Aspekt des täglichen Lebens zusammen fließen zu lassen, kommt hier unweigerlich zum Vorschein in Giorgio Armani Blue Turqoise. Entwickelt wurde diese kostbare und köstliche Fragranz übrigens von Parfumeur Aurélien Guichard. Im Mittelpunkt stehen Noten von Salz und Vanille – eine ungewöhnliche und unwiderstehliche Melange. 

Giorgio Armani Bleu Lazuli – der zweite Duft des neuen Duos

Auch in diesem komplexen und tiefgründigen Duft schafft es Giorgio Armani, die Seele Indiens zum Leben zu erwecken. Wir wollen einfach nur abtauchen von Kopf bis Fuß, in diesem von unendlichen Weiten geprägten Duft orientalischer Welten. Gewürze, Aromen des Südens, Träume, Wärme und Herzlichkeit sprechen laut und deutlich aus jedem Sprühstoß in diesem Flakon. Hier war Parfümeur Pascal Gaurin am Werk. Mit Giorgio Armani Bleu Lazuli hat er einen Duft geschaffen, in dem er gekonnt Tabak Noten, Mate Tee und wunderbar weiche Osmanthus Noten miteinander verwoben hat. Dieser orientalische Duft mit prägnanten Holznoten erweckt eine sinnliche und mysteriöse Seite in uns zum Leben und lässt uns nicht mehr los.  Die beiden Eau de Parfum Kreationen sind die perfekte Melange aus Italien und Indien. 

Giorgio Armani: Eine echte Ikone aus Italien – in Mode und Duft

Die meisten von uns kennen Giorgio Armani als bekannten italienischen Modedesigner, dessen minimalistische Eleganz seit jeher seinen Style prägt und diesen auch auf der ganzen Welt so beliebt macht. Armani wandelte aber zunächst auf ganz anderen Pfaden, bevor es ihn quasi durch Zufall in die Welt der Mode verschlug. Er studierte nämlich eigentlich gerade Medizin, sein großes Ziel, Arzt zu werden, vor Augen. Doch er schaffte den Sprung rüber in die Fashion Welt, als er, als eine Art Nebenjob, in einem italienischen Kaufhaus als Dekorateur für Schaufenster anfing. Bald darauf arbeitete Giorgio Armani dann auch für den italienischen Designer Nino Cerruti. In den 70ern stellte er seine erste eigene Herrenkollektion vor, die allerdings damals noch wenig Beachtung fand. Heute gehört ihm ein Fashion Imperium, das seinesgleichen sucht. Neben Mode und Accessoires gibt es von der Luxusmarke eben auch tolle Kosmetik und Parfums. So wie das neue Duo, bei dem Indien und Italien gleichermaßen als Inspiration dienten.