Wir heißen drei tolle neue Düfte in unserer Online Parfümerie Meinduft willkommen: Montale stellt die blumig-orientalische Kreation "Orange Flowers" vor, Olfactive Studio lanciert mit "Still Life in Rio" eine duftende Momentaufnahme von Rio de Janeiro und Meo Fusciuni komplettiert das olfaktorische Dreitagefieber mit dem neuen mystischen Parfum "Odor 93". Lernt jetzt die neuen Düfte im Blogbeitrag kennen!

Odor 93 von Meo Fusciuni – Kreislauf des Mystischen

Den Auftakt im Triathlon der Düfte begehen wir mit dem neuen Odor 93 von Meo Fusciuni. Das Eau de Parfum für Frauen und Männer wurde schon im Herbst 2015 auf der prestigeträchtigen Duftmesse Pitti Fragranze vorgestellt und erreicht nun unseren meinduft-Shop.

Durch und durch von mystischen Motiven bestimmt, kommt der neue Meo Fusciuni Duft düster und schwer daher. Davon sollte sich ein echter Parfüm-Enthusiast jedoch auf keinen Fall abschrecken lassen. In die Tiefen dieses vielschichtigen Duftes abzutauchen, lohnt sich auf jeden Fall. Denn obgleich Parfümeur Giuseppe Imprezzabile ohne Frage ein echter Poet ist, was sich auch in seinen Duft-Kompositionen immer wieder bemerkbar macht, verklärt er sein Parfum nicht zu konventionalisierter Abziehbild-Romantik.

Duftpoet mit Hang zum Düsteren

Der Sinn fürs Poetische steckt in allen Meo Fusciuni Kompositionen. Doch – und das ist das Besondere an den Meo Fusciuni Düften – hier wird nicht vor den Extremen zurückgeschreckt. Das Unbewusste, das Düstere, das Berauschende und das Ohnmächtige – sie alle haben einen Platz in den unter die Haut gehenden Duftwelten von Meo Fusciuni, die die menschliche Seele fernab von oberflächlichen Gefühlsregungen erkunden. Und dieser beinah magnetischen Anziehungskraft der düsteren und unfassbaren Seite des Herzens verdanken wir die Spannung und den Nervenkitzel, der Meo Fusciuni Parfüm so einzigartig macht: Das Schöne und das Mystische gehen Hand in Hand, so wie Licht und Dunkelheit nicht ohne einander existieren können.

Diese Dialektik lässt Meo Fusciuni uns immer wieder erfahren. Die Düfte „Luce“ und „Notturno“ – Licht und Dunkel – sind Pole, die einander anziehen. Das Berauschende aus „Narcotico“ findet im neuen Meo Fusciuni Parfum Odor 93 nun endlich seinen Gegensatz, aber auch seine Ergänzung! Der mystische Kreis schließt sich bei Meo Fusciuni immer wieder aufs Neue.

Montale Orange Flowers – Blumen des Orients

Wer die Düfte von Pierre Montale kennt, weiß, dass der französische Parfümeur mit deutlichem Hang zu allem Orientalischen mit seinen Essenzen und Akkorden nicht tiefstapelt. Montale Düfte sind laut, fordern Aufmerksamkeit und sind anhänglich – sie haften den ganzen Tag und begleiten uns mit ihren orientalischen Duft-Themen. Beim Newcomer von Montale ist es nicht anders.

Blumig und orientalisch – ein klassischer Montale

Orange Flowers heißt die neue – natürlich orientalische – Kreation aus dem Montale Hauptquartier in Paris. Nicht so Unisex wie viele andere der Montales haben wir es bei Orange Flowers mit einem wahrhaft femininen Duft zu tun. Dafür sorgen Ylang Ylang, Jasmin und Vanille, aber auch die schon im Titel prominent angekündigte Orangenblüte trägt zum femininen Flair dieses blumig orientalischen Montale Duftes bei. Der Titel gibt hier den Ton an. Reife, süße, saftige Orangen erscheinen vorm geistigen Auge, sobald das Bouquet die Nase erreicht. Hier nur ein paar Stichworte, die der Duft evoziert: Spaziergänge durch sizilianische Orangenhaine, sonnige Nachmittage in der toskanischen Sonne, leicht gebräunte Haut. Ein Duft, mit dem man sich schmücken kann wie mit einem auffälligen Statement-Schmuckstück.

Die Montale Signatur in Form einer Handvoll orientalischer Akkorde darf natürlich auch in Orange Flowers nicht fehlen. Akribisch aufeinander abgestimmt, um in vollendeter Harmonie zu koexistieren, bilden Zedernholz, Eichenmoos, Vanille und weißer Moschus die Basis von Orange Flowers. Ein starker Duft von Pierre Montale, der für alle, die blumige Montale Düfte wie Sunset Flowers oder Crystal Flowers oder die würzige Komposition mit Birnen-Schwerpunkt Wild Pears lieben, könnte Orange Flowers ein neuer Duft-Geheimtipp sein.

Fotografie der Düfte: Still Life in Rio von Olfactive Studio

Die inspirierenden Düfte von Olfactive Studio zelebrieren allesamt die Verschmelzung von Parfüm-Kunst und kunstvoller Fotografie. Gesichts- und Geruchssinn treffen bei Olfactive Studio aufeinander und gehen eine ganz besondere Symbiose ein. Auf dem Weg vom Foto zum Duft arbeiten bei Olfactive Studio stets Fotografen und Parfümeure Hand in Hand miteinander, um ihre kreativen Ideen in ein interdisziplinäres und die Sinnesgrenzen überschreitendes Duft-Foto-Kunstwerk zu verwandeln. Es geht um das Spüren von Bildern, die Emotionen, die hinter Erinnerungen und Gerüchen stecken und die Überwindung der Zeit.

Die Synthese von Bild und Duft

Eine poetische Beziehung zwischen Bild und Duft repräsentiert auch der neue Olfactive Studio Duft Still Life in Rio. Grundlage für den Duft bildet eine Fotografie des brasilianischen Foto-Künstlers Flávio Veloso. Sein Foto zeigt ein zauberhaftes Bild dieser schillernden Metropole, Rio de Janeiro, einem kulturellen Schmelztiegel voller Energie und Leben. Wir sehen diese zauberhafte Stadt, wie sie von der aufstrebenden Morgenröte in ein unwiderstehliches Licht getaucht wird – ein nachdenkliches Bild. Und doch zeigt das Bild Erhabenheit und maximale Strahlkraft, als die Sonne die Silhouette der Stadt in einen ganz besonderen Schein taucht. Wir sehen die Stadt Rio mit ganz anderen Augen. Im Hintergrund zahllose Inseln, der Zuckerhut – eine Stadt, die im Erwachen begriffen ist.

Gleichzeitig reflektiert der neue Olfactive Studio Duft auf die Methoden der Fotografie. Nicht ohne Grund lautet ein Teil des Titels „Still Life“ – ein Begriff mit doppelter Bedeutung. Damit kann sowohl ein Stillleben gemeint sein als auch einfach ein ruhiges bzw. friedliches Leben. Im Foto von Flávio Veloso sehen wir zweifellos Zweiteres dargestellt. Und doch referiert „still life“ auch auf eine ganz bestimmte Technik der Fotografie, die mit dem Licht spielt. Diese verspielte, quirlige Seite des Begriffs ist auch im gleichnamigen Duft repräsentiert.

Bei Olfactive Studio gehen Auge und Nase Hand in Hand

Parfümeurin Dora Baghriche, die für Olfactive Studio bereits den Partnerduft Still Life zum Leben erweckte, hat sich der olfaktorischen Umsetzung dieses atemberaubenden Bildes in Still Life in Rio angenommen. Die wichtige Rolle, die das Licht in der Fotografie spielt, ist auch in der Duftkomposition deutlich wiederzuerkennen. Ein exotisches Leuchten, ein Sternenlicht von einem Duft, eröffnet Still Life in Rio uns eine ganz einzigartige Perspektive auf die schillernde Metropole am Zuckerhut. Dynamische Akkorde aus Yuzu, Ingwer und Minze, gepaart mit Zitronenessenz, leiten den Duft ein. Im Herz entwickelt sich eine paradiesische Symphonie aus verschiedenen Pfeffern, Kokosnusswasser und jamaikanischem Piment. Den Abschluss bildet eine Trilogie aus Rum, Copaiba Essenz und weißem Leder. Balsamisch, weich und dynamisch durch und durch.

Das sind sie, drei unserer aktuellen Neuzugänge, von denen wir schon jetzt nicht genug bekommen können. Die tollen neuen Parfums werden uns sicherlich noch über das Ende des Winters hinaus in den Frühling begleiten. Habt ihr schon einen Favoriten?

Grüße aus Mainz.

Karolin