Das Traditionshaus Salvatore Ferragamo wird 2019 seine Amo-Kollektion um einen weiteren Duft erweitern. Amo Flowerful ergänzt das 2017 erschienene Amo Ferragamo. Der neue Duft verspricht eine facettenreiche Explosion an Aromen.

Amo Flowerful ist ein Duft für die junge Frau, die das Leben liebt. Es ist eine Duftkomposition, die das Leben in all seinen Facetten zelebriert. Wie eine blühende Blume gibt sich das neue Parfüm floralen Noten hin, die Leichtigkeit und Lebensfreude verströmen. Ein Duft, wie gemacht für die lebensbejahende und komplexe Frau. So wie Amo Ferragamo ist auch Amo Flowerful von Marie Salamagne kreiert worden. Die Parfümeurin ist eine bewährte Größe in der Parfümindustrie und konnte sich schon mit namhaften Duftkompositionen hervorheben. So wie in ihren bisherigen Kreationen, beeindrucken auch die Düfte der Amo-Linie durch ein komplexes Duftprofil.

Glanzvoll und glamourös – Amo Ferragamo

Salvatore Ferragamo Amo FlowerfulGlanzvoll und glamourös – so lässt sich das Eau de Parfum Amo Ferragamo beschreiben. Seine Besonderheit entfaltet sich besonders durch die bitteren Noten im Parfüm. Hier mischen sich elegante und blumige Noten mit frischen und fruchtigen Noten. Amo, das bedeutet „Ich liebe“. Amo Ferragamo drückt diesen sinnlichen Appell in kremigen Nuancen von Sandelholz, Moschus, Ambrox und Vanille aus. Im Herzen brillieren fruchtig-florale Noten. Jasmin vermischt sich hier mit Rhabarber und Mate, während in den Kopfnoten das bitter-aromatische Duftprofil mit Campari, Rosmarin und schwarzer Johannisbeere sein volles Potenzial entfaltet. Amo Ferragamo ist eine Hommage an kühne Bitternoten. Es ist aber auch eine Hommage an die kühne und leidenschaftliche Frau. Diese Frau ergreift jede Möglichkeit, die ihr das Leben bietet. Sie ist unkonventionell und bodenständig – und sie liebt das Leben.

Die moderne Frau – Personifiziert in fruchtig-floralen Aromen

Dieses Bild der individuellen und natürlichen Frau findet sich auch in Amo Flowerful wieder. Als Flanker von Amo Ferragamo glänzen auch im neuen Duft der Kollektion fruchtige und florale Noten – und auch die bitteren Nuancen fehlen nicht. In den Kopfnoten entfaltet die Yuzu-Blüte aus Japan ein fruchtig-frisches Aroma mit einem Hauch an Blumigkeit. Die bitteren Komponenten der Blüte harmonieren perfekt mit der Campari-Note, während schwarze Johannisbeere eine dunkle und süße Nuance hineinbringt. Die verschiedenen Komponenten bringen eine wirkmächtige Duftkomposition hervor, die Sinnlichkeit und Frische zugleich verströmt.

Im Herzen verstärken sich die floralen Nuancen. Hier gibt pinke Pfingstrose eine frische Note, während Jasmin Exotik und Süße in den Duft hineinträgt. Das aromatische Profil des Jasmins ergänzt die blumigen Aromen und die Fruchtigkeit der Pflaumenblüte. Die unwiderstehlichen Aromen aus Kopf und Herz erden sich in der Basis. Hier sind helle Hölzer und der betörende Duft der Vanilleorchidee, die Tiefe in den Duft hineinbringen, die Stars.

Auch im meinduft.de-Shop findest du Düfte, die ein sinnlich-florales oder ein fruchtig-spritziges Dufterlebnis zaubern. So fängt Note de Yuzu von Heeley die fruchtig-bittere Frische der Yuzu-Frucht ein. 

Leidenschaft für erlesene Materialien

Sowohl Amo Ferragamo als auch Amo Flowerful werden in einem durchsichtigen Flakon geliefert, an den sich schmale Prismen schmiegen. Diese spiegeln sowohl das Licht als auch Salvatore Ferragamos Leidenschaft für einzigartige und wertvolle Materialien wieder. Salvatore Ferragamo – auch der Schuhmacher der Stars genannt – besaß eine Vorliebe für alles Schöne und Einzigartige. Das mag an seiner Geschichte liegen, denn der berühmte Designer stammte ursprünglich aus ärmlichen Verhältnissen. Er lebte den amerikanischen Traum, als er sich mit einem Schuhshop in Hollywood selbstständig machte. Dort avancierte er schnell zum Liebling der Stars. Marlene Dietrich, Judy Garland oder seine Muse Marylin Monroe zählten alle zu seinen Kundinnen. Das Geschäft, das der Designer später in Italien eröffnete, ist heute ein weltweit erfolgreiches Unternehmen. Bis heute fühlt sich das Luxushaus dem Erbe von Ferragamo verpflichtet. Der Italiener wollte die Persönlichkeit mit seinen Schuhkreationen unterstreichen. Und er liebte das Ausgefallene: Seine ausgefallenen Kreationen sind berühmt, darunter der Regenbogen-Schuh, den Ferragamo 1938 für Judy Garland kreierte. Auch die roten Heels für Marylin Monroe – eine glitzernde Kreation übersät mit Swarovski-Steinen – war seiner Zeit voraus. Diese moderne Verwegenheit soll sich auch in den anderen Produkten des Hauses wiederspiegeln. Für die moderne, mutige und leidenschaftliche Frau.

Neue Parfums