Das Gesicht in Zaubertrank tränken

Wenn es um Hautpflege geht, hat jeder seine eigenen Vorlieben und Lieblingsprodukte, vielleicht auch Lieblingsmarken. Doch unter den unzähligen Produkten erstmal jene zu finden, die zur eigenen Haut und in die Pflegeroutine passen, ist zuweilen ein schwieriges Unterfangen. An Optionen mangelt es nicht, sie lauern überall: In Apotheken, Drogerien, Parfümerien, usw. Oft ist man versucht, fast schon herausgefordert, Neues auszuprobieren: Cremes, Gesichtswasser, Öle, etc. – bei dem umfangreichen Angebot und den verschiedenen Produkten ist es leicht, den Überblick zu verlieren. Es gibt viele hochwertige Produkte, die helfen, das Hautbild zu verfeinern, Rötungen und Unreinheiten zu reduzieren oder der Hautalterung vorzubeugen. Um etwas Licht ins Dunkel zu bringen, nehmen wir uns heute im Blog einer Produktkategorie an, die wir  näher beleuchten wollen: das Serum. Der Begriff taucht immer wieder dort auf, wo es um Hautpflege geht, und mittlerweile ist es auch hier sehr schwer geworden, bei dem wachsenden Angebot den Überblick zu behalten. Eins ist schon mal klar: Ein hochwertiges Serum sollte in keiner Hautpflege-Routine fehlen. Warum das so ist und welches Serum für dich das richtige ist, das erfährst du hier.

Serum - Was ist das überhaupt?

Ein Serum zeichnet sich dadurch aus, dass seine Wirkstoffkonzentration besonders hoch ist, daher verspricht es auch maximale Wirkung. Die Textur ist in der Regel sehr leicht, das bedeutet, das Produkt kann auch in tiefere Hautschichten eindringen und seine Wirkung dort entfalten. Das Serum soll nicht etwa eine Feuchtigkeitscreme oder ein anderes Produkt in der Hautpflege ersetzen, vielmehr stellt es eine wertvolle Ergänzung dar, von der die Haut langfristig profitieren kann. Besonders, wenn die Haut unter Stress steht oder strapaziert wird, ist die intensive Zusatzpflege durch ein Serum mitunter genau das Richtige, um die Haut wieder aufzupäppeln.

Wie verwende ich ein Serum?

Damit die Haut überhaupt Wirkstoffe aufnehmen kann, muss sie zunächst gründlich gereinigt werden. Dies gilt ganz besonders abends, beim Abschminken, wobei natürlich auch eine morgendliche Reinigung fester Bestandteil der Pflegeroutine für die Haut sein sollte. Nach der Reinigung kannst du dein liebstes Gesichtswasser verwenden und bei Bedarf ein Peeling auftragen. Säurehaltige Peelings und Toner stehen derzeit hoch im Kurs, sie exfolieren die Haut mild und verzichten auf grobe Peelingpartikel, die die Haut reizen können. Jetzt ist deine Haut bereit für das Serum deiner Wahl. Massiere einfach ein paar Tropfen des Produkts behutsam in deine Haut ein. Gönne der wertvollen Pflege etwas Wartezeit, damit die pflegenden und reparierenden Wirkstoffe in die Haut einziehen und ihr Werk verrichten können. Danach vollendest du deine Hautpflege wie gewohnt mit einer Feuchtigkeitscreme oder einem Gesichtsöl. Dieser abschließende Schritt ist sehr wichtig, denn mit einer reichhaltigen Creme oder einem Öl schließt du die darunter aufgetragene Pflege sicher in deiner Haut ein, sodass gerade in der Nachtpflege die Wirkstoffe in Ruhe arbeiten können.

Welches Serum ist das richtige für meine Haut?

Jede Haut ist anders und hat demnach unterschiedliche Bedürfnisse: Die einen neigen zu trockener Haut, andere haben Probleme mit Unreinheiten, Mitessern oder Rötungen. Dazu kommen immer noch akut auftretende Hindernisse; Stress, extreme Kälte oder Sonneneinstrahlung, diese Dinge wirken sich natürlich auch auf die Haut aus. Für jedes Problem gibt es ein spezielles Serum, oft kombiniert ein Produkt auch mehrere Vorteile, so sind etwa die meisten Seren feuchtigkeitsspendend. Viele Produkte, viele Funktionen; ein paar haben wir hier einmal näher unter die Lupe genommen. (Der dritte Gewinnspiel-Schnipsel: "hilft beim")

Feuchtigkeitsbomben für elastische, gesund strahlende Haut 

Die meisten Seren enthalten verschiedene feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe. Besonders für trockene und dehydrierte Haut gibt es Seren, die speziell darauf ausgerichtet sind, intensiv Feuchtigkeit zu spenden und in der Haut zu speichern. Inhaltsstoffe, nach denen man hier Ausschau halten sollte, sind Hyaluronsäure (ist ein hauteigener Zellbestandteil und kann seeeeehr viel Feuchtigkeit in den Zellen binden), Urea (ein natürlicher Feuchthaltefaktor), Ectoin, Hydroxysäuren (wie Glykolsäure oder Mandelsäure), Aloe Vera oder Allantoin. Besonders für trockene Haut sind Feuchtigkeitsseren ein willkommener Durstlöscher. So ein Serum versorgt die Haut mit ausreichend Feuchtigkeit und sorgt so dafür, dass sie praller und fester wird. Der Inhaltsstoff Glycerin z. B., der in vielen Hautpflege Produkten enthalten ist, hilft, den Feuchtigkeitsgehalt der Haut stabil zu halten und schützt vor Austrocknung.

Anti-Aging-Allzweckwaffe Antioxidantien

Eine tolle Alliteration. Aber es ist nunmal so: Antioxidantien sind die wichtigsten Verbündeten im Kampf gegen den Alterungsprozess, nicht nur was die Haut angeht. Denn diese Moleküle machen freie Radikale unschädlich. Diese instabilen Moleküle, die durch Umwelteinflüsse, Sonneneinstrahlung oder bei Stoffwechselprozessen im Körper entstehen, können nämlich ansonsten unsere Zellen schädigen – bis in die DNA. In der Ernährung helfen uns da Nahrungsmittel, die viele Antioxidantien enthalten – also Vitamin C, A und E, Flavonoide und allen voran grüner Tee. Genau diese Inhaltsstoffe, konzentriert in einem Hautpflege Serum, können gezielt zum Schutz der Zellen vor den schädigenden freien Radikalen beitragen. Ein Serum mit Grüntee-Extrakt, Vitamin C, Vitamin E oder besagten pflantlichen Flavonoiden kann also sehr gut zum Schutz der Haut beitragen.

Ab in die Werkstatt: Reparieren und Regenerieren

Ein mit tollen Wirkstoffen vollgepacktes Serum kann aber nicht nur vorbeugend in die Hautpflege eingreifen. Der richtige Wirkstoffmix kann Schäden, vor allem durch Sonneneinstrahlung (Hallo Pigmentflecken), aber auch sonstige Verfärbungen (Altersflecken, Aknenarben) oder erste feine Linien mildern. Inhaltsstoffe, die hier unbedingt dabei sein sollten sind Formen von Vitamin A, also alle Retinoide oder reines Retinol, aber auch Vitamin C kann hier Hilfe leisten, vor allem was Diskolorationen angeht, denn die Ascorbinsäure, so der chemische Name des Vitamins, hat aufhellende Eigenschaften. Ein Regenerations-Wirkstoff par excellence ist auch das Vitamin B3-Derivat Niacinamid, auch Nicotinamid genannt. Mit dem Rauchen hat dieser Power Inhaltsstoff allerdings wenig zu tun.

Die Produktpalette der Seren ist sehr vielfältig. Die erwähnten sowie noch viele weitere Produkte findest du natürlich bei uns im Mein Duft Onlineshop. Dort ist sicher das Richtige für dich dabei. Den Serum-Traumpartner für die Haut zu finden, ist gar nicht so leicht, aber zum Glück muss man sich nicht sofort und auf ewig an das gleiche Produkt binden: Probier aus, was zu deiner Haut passt. In unserem Onlineshop steht dir bei einigen Produkten die Option zur Verfügung, eine Probegröße zu bestellen, sodass du im direkten Test herausfinden kannst, mit welchem Serum deine Haut sich am wohlsten fühlt. Schau doch mal in unserem Beauty Shop vorbei und entdecke die hochwertigen Seren sowie viele andere tolle Produkte rund ums Thema Beauty und Hautpflege.