Tom Ford wartet mit einem neuen Duft auf. Das neue Eau de Parfum der Marke heißt Eau de Soleil Blanc und ist ein Nachfolger des Duftes Soleil Blanc aus dem Jahr 2016. Voller Strahlkraft und Frische steckt der tolle neue Tom Ford Duft, den wir euch jetzt im Blogbeitrag vorstellen wollen…

So duftet Tom Ford Eau de Soleil Blanc – das neue Parfum des Modehauses

Tom Ford Eau de Soleil BlancDas Eau de Soleil Blanc – also das „weiße Wasser der Sonne” – duftet genau so, wie der Name uns vermuten lässt. Uns erwartet in diesem klaren, weißen Flakon eine erfrischende und leuchtende Mischung hell strahlender Noten. Sprudelnde Zitrusnoten stehen hier ganz im Vordergrund, mit einem überraschenden Akkord voller floral unterfütterter Amber Noten. Letztere spiegeln mit ihrer Wärme die kristallene Reflektion einer weißen Sonne, die einen friedlichen Schein aufs Wasser wirft. Erhältlich sein wird Tom Ford Eau de Soleil Blanc in zwei Ausführungen: im Flakon mit 50 ml und im doppelt so großen 100 ml Flakon. Es handelt sich um ein Eau de Parfum.

Tom Ford - Soleil Blanc – der Ursprung des Duftes

Voller unerwarteter Duftnoten, voller Leidenschaft und vor allem voller Suchtpotential steckte schon der Vorgängerduft, Tom Ford Soleil Blanc, aus dem Jahr 2016. Man fühlte sich bei diesem sonnigen Duft nicht nur an einen Traumstrand voller weißem Sand versetzt, nein. Dieser Strand war auch noch auf einer privaten Insel, auf der der Sommer nie endet und sich ein wunderschöner Sonnentag einfach so an den nächsten reiht. Dieses phänomenale Bild war in Soleil Blanc verkörpert, dessen florale Amberessenzen verführerisch und in ihrer Dekadenz erfrischend waren.

Tom Ford Private Blend Collection – eine Spielwiese der Düfte

Der neue Duft Eau de Soleil Blanc ist ebenso wie sein Vorgänger Teil der Private Blend Kollektion von Tom Ford. Die ist so etwas wie das persönliche Duftlabor des Künstlers und Designers. Hier tobt er sich aus und entwickelt ganz eigene, besondere und einzigartige Düfte, die sich nicht an Trends und Anforderungen der Mainstream-Parfumkreation halten. Hier wird nur ein Wunsch bedient – die Lust am Entdecken neuer Düfte. Die Private Blend Parfums von Tom Ford sind also echte Kunstparfums. Am Anfang der Duftkunstwerke steht stets eine einzelne Note, die für sich genommen schon unendlich kostbar ist. Um sie herum drapiert der Duft-Künstler Tom Ford ganz geschickt sekundäre Noten, die alle miteinander in einem komplexen Duft aufgehen. Anregend, bezaubernd, herausfordernd, erfreulich.

Tom Ford – mehr als nur ein Designer – eine Ikone unserer Zeit

Der amerikanische Modedesigner, der an der prestigeträchtigen New Parsons School Innenarchitektur studierte und anschließend für Design-Größen wie Cynthia Hardwick und Perry Ellis arbeitete, ist hauptsächlich für seine Arbeit für den italienischen Luxus-Giganten Gucci bekannt. Dort wurde er Anfang der 90er als Designer engagiert und wurde schließlich Kreativ-Direktor des Traditionshauses. Nachdem Gucci Yves Saint Laurent kaufte, übernahm Tom Ford auch die Leitung dieser Linie. Heute werden die Tom Ford Designs weitläufig dafür verantwortlich gemacht, beide Marken, Gucci und YSL, wiederbelebt zu haben (Gucci war, so sprach es sich herum, beinahe bankrott, bevor Tom Ford in das Unternehmen kam).

Exklusive Nischendüfte, die beliebt sind wie eh und je…

So wurde Tom Ford zu einem der einflussreichsten Designer unserer Zeit. Nachdem er 2004 bei Gucci aufhörte, gründete er unter seinem eigenen Namen ein eigenes Fashion- und Beauty-Imperium und führte bei einem Film – A Single Man – Regie. Seine eigene Beauty Marke Tom Ford vertreibt der Star-Designer, der unter anderem auch mit Megastar Beyoncé zusammenarbeitet, unter dem Label von Estee Lauder. Im Jahr 2006 lancierte er mit Tom Ford Black Orchid seinen ersten eigenen Nischenduft. Auf seinen Spuren folgten viele erfolgreiche Düfte wie Noir de Noir, Black Violet, Oud Wood, Tobacco Vanille und viele mehr.