Vom 01.12. - 06.12. 2020 auf Susanne Kaufmann 15% Rabatt* sichern mit Code Kaufmann15 Shop now >>>

 Beratung & Bestellung 06131 / 250 209 6 ✓ Kostenloser Versand ab 30€ ✓  Niedrigere Mehrwertsteuer = Niedrigere Preise bei uns ✓

Gesichtsreinigung

RSS-Feed abonnieren
In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

2 Artikel

  1. Med Beauty Swiss - Gly Clean Cleanser
    Bewertung:
    100%
    Med Beauty Swiss

    Startet von 42,00 €

    Inkl. MwSt., zzgl. Versand
    Lieferzeit: 2-3 Tage (*)
    21,00 € / 100 ml
  2. Med Beauty Swiss - Gly Skin Gentle Cleanser Med Beauty Swiss

    Startet von 43,00 €

    Inkl. MwSt., zzgl. Versand
    Lieferzeit: 2-3 Tage (*)
    21,50 € / 100 ml
In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

2 Artikel

UNSERE EMPFEHLUNGEN FÜR SIE

NEUE BEAUTY-PRODUKTE FÜR SIE ENTDECKT

Gesichtsreinigung – milde Reinigung für einen strahlenden Teint

Nicht etwa eine hochwertige Creme mit den neuesten Wirkstoffen aus den Anti Aging Laboren dieser Welt ist der Grundstein für eine gesunde und strahlende Haut. Nein, am Anfang steht die Gesichtsreinigung. Wenn die nicht stimmt, hilft auch das beste High Tech Serum nicht mal halb so gut, wie es eigentlich könnte. Denn die gründliche und milde Gesichtsreinigung am Morgen und am Abend bewahrt uns vor Hautunreinheiten und macht es erst möglich, das die Wirkstoffe unserer Hautpflege überhaupt richtig einziehen und wirken können. Ohne richtige Gesichtsreinigung und die richtige Methode beim Gesicht waschen ist keine Hautpflege Routine komplett. Eine große Auswahl an Gesichtsreinigung – vom Waschgel übers Mizellenwasser bis zum Reinigungsöl – finden Sie bei meinduft im Kosmetik Shop. 

 

Gesichtsreinigung – das Fundament jeder gesunden Haut

Nach einem anstrengenden Tag oder eine durchfeierten Nacht mit Makeup einschlafen – das ist wohl vielen von uns schon mal passiert. Am nächsten Morgen bereut man die Nachlässigkeit meist sofort. Abgesehen davon, dass das verschlafene Rest Makeup meist schrecklich aussieht, ist auch das Kissen ruiniert und die Haut in Alarmbereitschaft. Denn wer vergisst, sich abends das Gesicht richtig zu waschen, fordert Pickel und Unreinheiten geradezu heraus, sich auf dem Gesicht breitzumachen. Doch nicht nur das – ohne nährende Nachtpflege dehydriert die Haut über Nacht und sieht morgens meist müder und fahler aus, als sie müsste. Dabei ist die richtige Gesichtsreinigung und milde Pflege so individuell wie unsere Haut. Bei der großen Auswahl an Gesichtswasser, Waschgel, Reinigungsmilch und -mousse verliert man schnell den Überblick. Dabei ist vor allem der Hauttyp entscheidend bei der Wahl der richtigen Kosmetik zur Gesichtsreinigung. 

 

Gesicht richtig reinigen – so klappt es mit sauberer und gesunder Haut

Im Kosmetik Shop meinduft gibt es für jede Haut das richtige Reinigungsprodukt. Dabei kann es sein, dass am Morgen ein ganz anderes Reinigungsprodukt zum Einsatz kommt als in der Abendlichen Skincare Routine. Am Abend muss meist ein starker Makeup Entferner ran sowie ein Waschgel oder ein Reinigungsöl, das neben Makeup auch Schmutz und Bakterien von der Haut entfernt. Hausstaub, Umweltbelastungen, abgestoßene Hautzellen sowie Bakterien vom Hantieren mit dem Smartphone müssen – neben dem Makeup – runter von der Haut. Sonst riskieren wir nicht nur Akne-Ausbrüche, sondern auch eine dehydrierte, schneller alternde Haut. Denn nachts schläft die Haut nicht einfach nur; sie scheidet Giftstoffe aus und nimmt Wirkstoffe aus der Nachtpflege aus, die sie nähren, hydrieren und stärken. Beides ist ohne gründliche und hautfreundliche Gesichtsreinigung nicht möglich. 

 

Zwei Mal täglich zum Reiniger greifen – morgendliche und abendliche Pflegeroutine

Ölreiniger oder Waschgels sind abends meist die richtige Wahl. Manche Frauen setzen vorher auf einen Augen Makeup Entferner, der wasserfestes Augen Makeup und oft schwierig abzuwaschende Mascara entfernt. Erst dann wird der Rest des Gesichts gewaschen – z. B. mit einem Reinigungsöl. Aus der asiatischen Kosmetik schwappt auch zunehmend der Trend "Double Cleansing" zu uns nach Europa und in die ganze westliche Welt hinüber. Dabei werden zwei Reinigungsvorgänge mit zwei unterschiedlichen Reinigern durchgeführt – meistens allerdings nur bei der abendlichen Hautpflege. Als erstes kommt dabei meist ein Ölreiniger zum Einsatz, der Make-up und Sonnencreme von der Haut lösen soll. Besonders beim Entfernen von Makeup sind Ölreiniger meist sehr effektiv. Ist der erste Ölwaschgang durch, kommt noch mal ein Waschgel an die Reihe, mit dem die letzen Reste des Öls und anderem Schmutz vom Gesicht runtergeholt werden. 

 

Reinigungsöl, Waschgel oder Mizellenwasser – welche Gesichtsreinigung soll es sein?

Bei der Frage nach dem richtigen Gesichtsreinigungsprodukt ist vor allem der Hauttyp entscheidend. Wer trockene Haut hat, sollte Reinigungsprodukte vermeiden, die der Haut besonders viel Öl entziehen und stark entfetten. Dazu gehören Waschgele und Hautreiniger, die viel Schaum produzieren. Meist enthalten sie Tenside, die nicht nur die Öle und Fette aus dem Make-up und Cremeresten auflösen und abwaschen, sondern auch den natürlichen Fettfilm der Haut – das Sebum, das die Haut produziert, um sich vorm Austrocknen zu schützen. Wer ohnehin schon trockene Haut hat, kann die Trockenheit der Haut mit einem zu aggressiven Reiniger noch verschlimmern. Stattdessen setzt man hier lieber auf Kosmetik wie Reinigungsöle oder Reinigungsmilch – sie produzieren keinen Schaum und entfetten die Haut nicht so stark. Gegenteiliges gilt für fettige Haut, die ohnehin sehr viel Sebum produziert. Ein Reinigungsöl kann hier zu viel für die Haut sein, die ohnehin schon einen reichhaltigen Ölfilm produziert. Hier kann ein Waschgel nicht so viel Schaden anrichten wie auf trockener oder empfindlicher Haut. 

 

Tonic und Gesichtswasser – was können sie und wofür braucht man sie?

Oftmals wird die Gesichtspflege mit einem Gesichtswasser oder Toner abgeschlossen. Dabei geht es nicht, wie oft angenommen, darum, letzte Makeup-Reste und Schmutz von der Haut zu entfernen. Denn das sollte ein guter Reiniger restlos in den Griff bekommen. Je nach dem, zu welchem Produkt man greift und wie die weitere Gesichtspflege aussieht, kann ein Toner verschiedene Funktionen übernehmen. Er entfernt zum Beispiel Kalkrückstände aus dem Wasser, die beim Gesicht waschen auf die Haut gelangt sind. Enthält der Toner Wirkstoffe wie Aloe Vera, dann kann er schon der erste Schritt in der Feuchtigkeitspflege sein – denn aufgrund seiner flüssigen Konsistenz zieht er schnell ein und dringt schneller in die Zellen ein. Enthält er Teebaumöl oder andere adstringierende und antibakterielle Inhaltsstoffe, wirkt er gegen Unreinheiten und übermäßige Sebumproduktion der Haut. Will man ein chemisches Peeling durchführen, kann auch ein Toner mit niedrigem pH-Wert im sauren Bereich verwendet werden, um den pH-Wert der Haut nach der Reinigung wieder zu senken und damit das chemische Peeling nicht in seiner Wirksamkeit zu beeinträchtigen. Die Wahl des richtigen Toners hängt also von der Gesichtspflege Routine und vom Hauttyp ab. Hat man einmal das richtige Produkt gefunden, kann ein Gesichtswasser die Hautpflege durchaus bereichern. 

 

Nach der Reinigung? – So geht es mit der Gesichtspflege weiter

Eine Belastung für die Haut stellt die Reinigung dabei immer dar, denn sie wirkt immer ein Stück weit entfettend und die natürlichen Öle der Haut bleiben nie verschont. Klar, wie sollte das auch gehen, im Laufe des Tages vermischen sich ja Make-up, Schweiß, Creme, Schmutz, etc. Das muss am Ende des Tages alles runter vom Gesicht. Nach der Reinigung sollte allerdings immer eine ausreichende Feuchtigkeitspflege folgen, die die Haut schützt und ihr Feuchtigkeit zuführt. Wer ein Serum oder eine Ampullenkur benutzt, trägt sie am besten auf die frisch gereinigte Haut auf und schließt die Pflege mit einer pflegenden Feuchtigkeitscreme ab. 

 

*