Make Up

Das Make-Up, das pflegt und perfekt abdeckt

Das Make-Up soll unsere Haut pflegen und gleichzeitig perfekt abdecken. Ob für normale oder trockene, empfindliche oder reife Haut, für jedes Hautbild gibt es die optimale Grundierung für ein strahlendes und schönes Make-Up.

Die optimale Vorbereitung der Haut

Um die Haut optimal auf das Tages-Make-Up vorzubereiten, ist ein wöchentliches Peeling sowie das tägliche Eincremen mit der geeigneten Tagescreme wichtig. Für einen besonders langen Halt der Foundation ist darüber hinaus die Verwendung eines Primers zu empfehlen. Auf diese Weise wird nicht nur die Haltbarkeit der Foundation deutlich verlängert. Ebenso ermöglicht der Primer ein leichtes und gleichmäßiges Auftragen des Make-Ups und versorgt die Haut zusätzlich mit viel Feuchtigkeit.

Die geeignete Foundation

Bei der Art der Foundation kann zwischen der flüssigen Form und dem Kompaktpuder unterschieden werden. Während die flüssige Konsistenz zu einem leichten und natürlichen Ergebnis führt, hat die Kompaktfoundation eine deutliche höhere Deckkraft. Wie so oft im Reich der Beautyprodukte, ist auch die Wahl der geeigneten Foundation vom eigenen Hauttypen abhängig. Für Frauen mit normaler oder trockener Haut, ist ein feuchtigkeitsspendendes Make-Up in flüssiger oder cremiger Form geeignet, während der ölige Hauttyp eher auf das kompakte und ölfreie Make-Up zurückgreifen sollte. Empfehlenswerte Foundations für eine lange Partynacht oder im Rahmen sportlicher Aktivitäten, sind die sogenannten Long Lasting Make-Ups. Darüber hinaus gibt es sogenannte Lifting-Make-Ups, welche gern von Frauen mit reifer Haut genutzt werden. Vitamin A, E und Hyaluronsäure sind dabei nur einige Inhaltsstoffe, die der Haut anhand der Foundation zugeführt werden können.

Der richtige Farbton

Um den richtigen Farbton zu ermitteln, sollte das Produkt stets am Hals oder an der unteren Hälfte des Gesichts ausprobiert werden. Auch ein zweiter Farbtest auf der Stirn ist sinnvoll, da der Hautton an dieser Stelle zumeist etwas dunkler ist. Sollte sich die Farbe sowohl auf der unteren Gesichtshälfte, als auch auf der Stirnpartie unmittelbar in das Hautbild einfügen, ist der richtige Farbton gefunden. Der Test auf dem Handrücken ist hingegen nicht zu empfehlen, da sich die Farbe von Gesicht und Handrücken meist unterscheidet. Besonders geeignet sind zumeist eher gelbliche Farbtöne, während die Grundierung in Rosatönen eher einen maskenartigen Effekt bewirkt.

Nicht zu dick auftragen

Besonders gleichmäßig lässt sich die Foundation mit einem Schwämmchen oder Pinsel auftragen. Die Hilfsmittel sollten regelmäßig gereinigt werden. Um ein schönes und gleichmäßiges Ergebnis zu erhalten, kann das Produkt in Maßen zunächst auf der Stirn aufgetragen und anschließend auf Wangen und Kinn getupft werden. Anschließend kann die Foundation mit den Fingern eingeklopft werden. Durch die körpereigene Temperatur wird das Produkt gut verteilt. Besonders wichtig ist es, nicht zu viel der Foundation aufzutragen. Zwar werden auf diese Weise die Rötungen verdeckt, jedoch setzt sich das Make-Up deutlich sichtbar in Poren und Fältchen ab. Besonders bei der Nasenpartie fällt es auf, wenn die Foundation zu kräftig aufgetragen ist, da sich in den Fältchen an den Nasenflügeln, leicht das Produkt absetzt. Um an dieser Stelle ebenfalls ein schönes Ergebnis zu erzielen, sollte nur ein wenig Foundation aufgetragen werden. Auch bei reifer Haut sollte auf eine sparsame Verwendung der Grundierung geachtet werden. Sollte dennoch zu viel Farbe aufgetragen worden sein, kann das überschüssige Produkt mit einem Kosmetiktuch reduziert werden.

Perfekt kaschieren mit dem richtigen Concealer

Der geeignete Concealer kann eine bis zwei Nuance heller sein als die Foundation. Das Produkt kann präzise mit einem Pinsel auf Unebenheiten und Rötungen getupft werden. Anschließend wird die Farbe mit dem Finger leicht eingearbeitet, bis keine Übergänge mehr zwischen Foundation und Abdeckstift zu sehen sind. Für ein waches Auftreten ist ein deutlich hellerer Concealer für die Innenseite des Augenlids zu empfehlen. Das gleiche Vorgehen ist bei der Abdeckung von Augenschatten zu empfehlen. Wieder den Concealer mit Hilfe eines Pinsels auf die dunklen Stellen unter dem Auge geben und die Farbe gut bis unter den Wimpernkrank einarbeiten, bis die gewünschte Deckkraft erreicht ist. Ein zusätzlicher Tipp für müde Augen ist die Wahl des richtigen Lidschattens. Während helle Farbtöne die Schwellung der Augenlider betont, hat ein Eye Shadow in bräunlichen und gräulichen Nuancen einen sehr schmeichelnden Effekt. Des Weiteren sorgt ein zarter Lidstrich, nah am Wimpernkranz, für einen wacheren Blick. Der Verzicht von Kajal und Wimperntusche am unteren Augenlid bewirkt zusätzlich einen deutlich natürlicheren Look.

Ein zartes Hautbild mit Puder

Um dem Make-Up eine besonders lange Dauer zu verleihen, kann die Grundierung anschließend mit einem Puder fixiert werden. Bei der Wahl des Puders kann zwischen einem losen, oder aber kompakten Puder entschieden werden. Besonders leicht ist dieser in der kompakten Form aufzutragen. Die lose Form ermöglicht hingegen ein sehr natürliches Ergebnis. Für Frauen, die eher zu öliger Haut neigen, eignet sich ein ölfreies Kompaktpuder besonders gut. Mit Hilfe des Produkts wird der Glanz reduziert, während der trockene Hauttyp eher ein Puder mit pflegenden Inhaltsstoffen verwenden sollte. Um mit beiden Möglichkeiten ein schönes und gleichmäßiges Ergebnis zu erhalten, ist der Puder am besten mit einem großen und weichen Pinsel aufzutragen. Dafür das Produkt von der Gesichtsmitte in leichten und kurzen Bewegungen nach außen streichen. Der kompakte Puder sollte nur auf Stirn, Nase und Kinn aufgetragen werden, um keinen maskenhaften Effekt zu erhalten. Der lose Puder kann hingegen auf das gesamte Gesicht gegeben werden. Um zusätzlich den Concealer für die Augenpartie optimal zu fixieren, kann die cremige Textur mit einem losen Puder fixiert werden, der jedoch eine Nuance heller ist, als der Farbton des restlichen Puders. Dieser sollte bei den meisten Frauen einen gelblichen Ton haben. Nur Anwenderinnen mit einem sehr hellen Hautton sollte ein Puder mit einem höheren Weißanteil nutzen. Den Puder in den Augenwinkeln, auf dem Lid, unter der Augenbraue sowie unter dem Auge auftragen. Um auch im Winter wie von der Sonne geküsst auszusehen, kann Frau gern auf den Bronzepuder zurückgreifen. Etwas Puder mit einen großen und weichen Pinsel aufnehmen und von der Gesichtsmitte nach außen auf die Wangen und Stirn geben.

Show More
Show Less
Filter
Einkaufen nach
Ansicht als Raster Liste

1 Eintrag

In absteigender Reihenfolge
  1. Revitalash - Double Ended Duo Primer & Mascara

    Bewertung:
    100%

    Startet von 29,00 €

    9.666,67 € / 1 Liter
    (*)
    Lieferzeit: 1-3 Tage (*)
pro Seite
* Alle Preise in Euro (€) inkl. gesetzl. MwSt., zzgl. Versandkosten, Geschenkgutscheine ohne MwSt.

Meinduft Beauty - Luxury Shopping since 2009