Hotline 06131 / 250 209 6 ✓
Originalprodukte vom Hersteller ✓
Gratisversand ab 30 € ✓
Einkaufen auf Rechnung ✓

Parfum das nach Leder riecht

 Parfum das nach Leder riecht

Leder – diese starke und sinnliche Duftnote und die vielfältigen Aromen, die sich hinter dieser Beschreibung verstecken können, gehört in der Parfümherstellung zu den absoluten Klassikern. Seit Jahren beliebt und immer noch gefragt wie eh und je: Parfums, die nach Leder riechen. Lederdüfte für Damen und Herren hat beinahe jede Manufaktur für Nischenparfum in ihrem Sortiment. Doch was ist eigentlich ein Lederparfum? Woher kommt der Duft und was sind die tollsten Leder Düfte für Frauen und Männer?

Herrenparfum und Damenparfum mit Lederduft

Warum sind Lederparfums so beliebt? Sie sind sowohl in Damenparfum als auch in Herrenparfum zu finden. Denn je nachdem, wie ein Parfümeur die Leder Duftnote kombiniert, kann sie eine feminine oder maskuline Ausstrahlung erhalten. Versierte Parfümeure kreieren deshalb Lederparfum für Damen und Herren gleichermaßen. Oftmals sind Lederparfums auch Unisexdüfte, da ihre sinnlichen Aromen bei beiden Geschlechtern gut ankommen. Doch woher kommt eigentlich Lederduft?

Lederparfum ist nicht gleich Lederparfum

Dabei ist Leder erstmal gar nicht so klar definiert als Duftnote. Immerhin riecht auch nicht jedes Leder gleich. Von Velours- über Wild- bis hin zu exotischem Leder vom Krokodil – das edle Naturmaterial hat viele Facetten. Genauso auch ihre Anwendungsgebiete. Der gemütliche Ledersessel, der bei den Großeltern schon seit Jahrzehnten im Wohnzimmer steht, duftet ganz anders als die schicken Ledersitze eines brandneuen Sportautos. Die unterschiedlichen Düfte kommen natürlich auch durch den Verwendungszweck zustande. Denn Lederduft, den wir im Lederparfum für Damen oder Herren erschnuppern, ist nicht der natürliche Geruch der Tierhaut. 

NICO UYTTERHAEGEN - UNYSEKT VYYRDie Ursprünge des Lederparfums 

Ganz im Gegenteil. Im Paris des 16. Jahrhunderts fertigten Handschuhmacher edle Accessoires aus Leder, die bei reichen Aristokraten sehr gefragt waren. In dieser Zeit hat der Duft, den wir noch heute als charakteristisch für Leder empfinden, seinen Ursprung. Direkt nach dem Gerben verströmte das Leder nämlich einen unangenehmen, strengen Geruch. Um diesen zu überdecken, parfümierten die Handschuhmacher das Leder mit duftenden Ölen. Dabei setzten sich besonders Moschus, Amber gris und Zibetöl durch. Sie kaschierten die unangenehmen Lederdüfte mit ihren üppigen Aromen. Eine Mischung aus diesen drei Aromen nehmen wir noch heute als charakteristischen Lederduft wahr. 

Der Weg zum Parfum, das nach Leder duftet

Lederparfum verströmt also nicht den natürlichen Duft von Leder, sondern präsentiert uns mit einer Duftmischung, die ursprünglich dazu gedacht war, den unangenehmen Ledergeruch zu überdecken. Der Erste, der von den Aromen des Leders so angetan war, dass er ein Parfum mit Lederduft verlangte, war George III., der damalige Monarch in England. Er beauftragte seinen Handschuhmacher, ein Parfum aus dem Lederduft zu kreieren, den er von seinen Handschuhen kannte. Das Parfum wird noch heute unter dem ursprünglichen Namen The Royal English Leather in nahezu unveränderter Duftzusammensetzung hergestellt. Als Damenparfum und Herrenparfum ist es auch 2016 noch sehr beliebt. 

Die Entwicklung der Lederdüfte im Laufe der Zeit

Im Laufe der Zeit entwickelten sich neue Nuancen in der Lederparfum Herstellung. Leder wurden bald mit blumigen und frischen Aromen beduftet. Hierfür entstand die Bezeichnung Spanisches Leder, die solche blumig und fruchtig bedufteten Ledernoten bezeichnete. Im Gegensatz dazu stand das charakteristische Russische Leder, das eher an Militäruniformen erinnerte. Man parfümierte es mit schärferen Duftnoten und es sollte Autorität und Erfolg versprühen. Dieses Flair haftet auch heute noch vielen Lederparfum Kreationen an. Sie verkörpern Selbstbewusstsein, Erfolg und ein starkes Auftreten sowie Selbstsicherheit. Sowohl als Damenparfum als auch als Herrenparfum erfreuen sich Lederdüfte gerade deswegen auch heute noch großer Beliebtheit. 

Russisches Leder und spanisches Leder – die Geschichte der Parfums, die nach Leder duften

Auch wenn die Bezeichnungen russisches Leder und spanisches Leder in der heute sehr breit aufgestellten Parfumherstellung längst überholt sind, erinnern viele Parfümeure sich gern an diese traditionellen Kategorien und lassen sich von ihnen inspirieren. Daher haben viele Nischenparfum Manufakturen Lederparfums in ihrem Sortiment, die in ihrer Zusammensetzung und ihrem Titel auf die zwei Lederduft Kategorien referieren. Parfums wie Cuir de Russie, Russian Leather oder Cuir Andalou verbeugen sich vor den Jahrhunderte alten Traditionen der Leder Düfte. 

Die weite Welt der Leder-Duftnoten

BeiLeder in Damenparfum und Herrenparfum handelt es sich nicht um eine eigenständige Duftnote. Den Duft von Leder kann man nicht aus fertigem Leder gewinnen, so wie es bei Blumendüften der Fall ist, deren Essenz aus Blüten oder Blättern direkt gewonnen wird. Vielmehr muss Lederduft für Damen- und Herrendüfte entweder synthetisch im Labor kreiert oder durch die Vermischung einer Reihe unterschiedlicher Duftöle hergestellt werden. Dadurch ist Lederduft immer wieder neu interpretierbar und kann in jedem Parfum für Damen und Herren ein neues Gewand zur Schau stellen. 


 


 

Natürliche Duftöle und synthetische Fragranzen – vielfältige Lederdüfte

Natürliche Duftessenzen, mit denen ein Parfümeur einen Lederakkord kreieren könnte, sind etwa Wacholder (der Duft, der auch in Parfums, die nach Gin riechen, oft vorkommt), Birke, Moschus, Styrax, Myrte oder Ladanharz. Eine ausbalancierte Mixtur dieser Aromen ergibt ein Bouquet, das uns an den charakteristischen Duft von Leder erinnert. Nutzt ein Duft-Künstler hingegen synthetische Duftstoffe für sein neues Lederparfum, dann stellt er sich Fläschchen mit Aufschriften wie Aldehyde oder Quinoline bereit und mischt vielleicht noch ein paar synthetisierte Wildlederaromen dazu. 

Sanfte Lederparfums und orientalische Parfums mit Lederaromen

Ein eher sanfter Lederduft entsteht, wenn das Lederparfum neben dem charakteristischen Lederakkord aus Birkenrinde noch florale Noten enthält sowie eine warme und süße Note wie etwa Vanille absolue. Mit dem zunehmende populärer werdenden Trend zu orientalischen Düften fanden die opulenten Aromen des Orients auch Einzug in die vielen Lederparfums, die seit dem in der Nischenparfum Branche komponiert wurden. Düfte, die von arabischem Leder inspiriert sind, erfreuen sich daher seit einigen Jahren wachsender Popularität. Sie enthalten meist sehr warme, würzige und intensive Aromen.

Parfums die nach Leder riechen in der Online Parfümerie meinduft kaufen

In unserer Online Parfümerie finden Sie eine große Auswahl an Parfums, die nach Leder riechen. Die Lederparfums für Sie und Ihn gibt es in unterschiedlichster Ausführung. Besonders orientalische Parfums und würzige Parfums mit Lederakkord gibt es von vielen Manufakturen als Damenparfum und Herrenparfum. Klicken Sie sich durch unsere Lederdüfte und finden Sie beim Parfum online kaufen Ihren Favoriten. Übrigens: Wussten Sie schon, dass Sie alle unsere Lederdüfte auch als günstige Abfüllung als Parfümprobe erhalten können? Zu jeder Bestellung Ihres Lederparfums legen wir Ihnen zudem drei Parfümproben aus unserem Sortiment gratis hinzu.